Bildungsserver und Jobplattform für soziale Berufe D•A•CH

Firmenlogo Österreichisches Institut für Schemapädagogik

Mit schwierigen Schülern/Klienten klarkommen!


Musst auch du dich in deinem sozialen und/oder Bildungsberuf zunehmend mit Kinder und Jugendlichen sowie Erwachsenen mit herausforderndem Verhalten auseinandersetzen?
Steigt auch deine Anforderung nach Selbst- und Sozialkompetenz im beruflichen Alltag?
Wurde dieses Thema in deiner Ausbildung nur unzureichend aufgegriffen?
Schemapädagogik ist ein neuropädagogisches Konzept mit hohem Praxisbezug und basiert auf den schemaorientierten Psychotherapien (Schematherapie, Kognitiver Therapie und Klärungsorientierter Psychotherapie). Sie befasst sich auch mit den Manipulationstechniken (Test, Appell, Image, Psychospiel), denen wir im beruflichen Setting täglich begegnen.

Die 8 stündige Einführungsveranstaltung beinhaltet Vorträge und praxisnahe Gruppenarbeiten zu folgenden Themen:
  • Was sind Schemata (Ursachen für Modi) und wie entstehen sie? Schemadomänen, ihre Entstehung, ihre Diagnose und ihre Bedeutung im Unterricht und im zwischenmenschlichen Zusammenleben.
  • Was sind Modi (beobachtbares Verhalten) – wie entstehen sie, welche Wirkung haben sie im Unterricht/in der Gruppe und wie reagiere ich als Lehrer/Betreuer darauf?
  • Schemaaktivierung und dysfunktionale Bewältigungsmodi und der professionelle Umgang im Unterricht/in der Gruppe
  • Ressourcenorientierter Aufbau von adaptiven Schemata – praxisnahe Beispiele
  • Ressourcenorientierte Stabilisierung des inneren Teams bei Klienten und auch Lehrern/Betreuern
Ziel:
  • Teilnehmer erkennen die im Zusammenleben relevanten dysfunktionalen Bewältigungsmodi und die Aktivierung von den ihnen zu Grunde liegenden maladaptiven Schemata sowie dazugehörige Persönlichkeitsstile und Manipulationsversuche,
  • können gemeinsam mit Klienten und Kollegen die Logik von „unerklärlichen Mustern“ entschlüsseln und bearbeiten,
  • verfügen über ein wirksames Instrument um mit schwierigen Klienten klarzukommen und somit zur Burnout Prophylaxe und
  • erkennen eigene Kognitionen und dysfunktionale Bewältigungsmodi.

*******************************************************************************
Vortragende: Mag. Elisabeth Wolf (Österreichisches Institut für Schemapädagogik)

Sonder u. Heilpädagogin mit Spezialisierung auf Kinder- u. Jugendpsychiatrie, Sozialtrainer für ADHS, Coach für Stress- u. Burnout Prävention,  Horst Assistent Coach, Krisenstab, Mentorin für Aggressionsmanagement, Trainerin für Schemapädagogik, Markenrecht für Schemapädagogik in Österreich
Teilnehmer: mind. 12 – max. 20
Kosten: 150 Euro pro Person bzw. Gruppenpreis nach Absprache
Ort: Wien/Wien Umgebung bzw. nach Bedarf und bei genügend Anmeldungen auch nach Absprache


 

Mehr Informationen

Angebotsort

Firmeninformation:
  • Veröffentlicht 2 Bildungspräsentation/en
  • Gründungsjahr 2018
  • Fachbereiche Schemapädagogik, Burnout Prävention, Deeskalation, HAC
  • Angestellte < 10
  • Freie Mitarbeiter*innen < 10
  • Information zum Datenschutz Die angegebenen Daten dieser Firmeninfo sind ausschließlich zur Speicherung und Veröffentlichung auf bildungsserver.net und dessen Social-Media-Seiten bestimmt.
Anbieter kontaktieren
https://www.bildungsserver.net/wp-content/themes/noo-jobmonster/framework/functions/noo-captcha.php?code=bd2b3
bildungsserver scroll to top