Aus- und Weiterbildung für Soziale Berufe, Pädagogik, Therapie, Beratung, Coaching und Supervision

bildungsserver Titelbild Weiterbildung zum/r Generation-Code Therapeut*in, ITP Institut für Transgenerative Prozesse

Ein Einzigartiger Weg zur Auflösung Familiärer Verstrickungen

Weiterbildung Generation Code: In Beratung und Psychotherapie wird die Bearbeitung transgenerationaler Weitergabe von Trauma immer mehr zum wichtigen Grundstein für den nachhaltigen Erfolg einer Behandlung. Ergebnisse der modernen Hirnforschung und langjährige Erfahrungen unterschiedlicher Psychotherapieschulen zeigen, dass die Übertragung und der Einfluss von schmerzhaften Erfahrungen unserer Vorfahren weitreichende Folgen für die Identitätsentwicklung und unsere persönliche Lebensplanung haben. Um wirklich authentisch zu sein, müssen wir daher unterscheiden lernen welche Lebensziele unsere eigenen sind und was wir zur Heilung des Familiensystems übernommen haben. Mit der Methode Generation-Code gelingt es Freud und Leid vergangener Generationen fokussiert, transparent und nachvollziehbar zu machen. So kann der individuelle Code entschlüsselt werden und unser höchstes Potential befreit werden.

Ziel der Weiterbildung ist das Konzept GENERATION CODE selbstständig durchführen zu können. Dafür beinhalten die Weiterbildung à 5 Blockseminare einerseits fundierte Theorie mit praxisbetonten Trainingseinheiten und Supervision, andererseits Selbsterfahrung mit der Auflösungs-Arbeit des eigenen Generation-Codes mit einem Elternteil.
Die Weiterbildung schließt mit einer Evaluation ab. Sie eignet sich für Psychotherapeut*innen, Systemische Therapeut*innen und Berater*innen oder Leadership-Coaching.

Den Code entschlüsseln

Die Korrektur der eigenen Kindheitserfahrung, und die unserer Eltern und Großeltern, ermöglicht uns eine neue Sicht auf das eigene Geworden-Sein und macht den Blick für die echten Bedürfnisse unserer Kinder frei.

Wenn wir aufhören können, die Eltern an ihrem schmerzlichsten Punkt schützen zu müssen, werden wir unseren eigenen Weg einschlagen<

–> Schnuppertermin: 25.-26.1.2020 in Wien – 350 Euro

Weitere Angebote zum Thema

Literatur zum Thema Generation-Code

Ahnen auf die Couch

Familiäre Bindungen können tragen aber auch lähmen.

Ingrid Alexander und Sabine Lück haben die Prinzipien des ‚Generation-Codes‘ entdeckt und arbeiten seit vielen Jahren damit erfolgreich in der Praxis. Durch die Entschlüsselung des eigenen familiären Codes und die Auflösung des kindlichen Treuevertrages wird das Selbst befreit und die Entwicklung unseres gesamten Potenzials möglich. Dann können wir endlich sein, wer wir geworden wären.

 

Teile diesen Beitrag

Mehr Informationen

  • Titelbild bildungsserver Titelbild
  • Folder, Leistungsbeschreibung ITP-GenerationCode_Falt6sACH-X3.pdf
  • Folder, Leistungsbeschreibung ITP-GenerationCode_Termine-A-X3.pdf
  • Dauer 5, Modul(e), berufsbegleitend, an Wochenenden
  • Start 27.05.-31.05.2020
  • Anmeldefrist 01.05.2020
  • Kosten in € 800 pro Block
  • Anbieter ITP - Institut für Transgenerative Prozesse
  • Urheberrecht und Copyright Der Bildungsanbieter bestätigt, uneingeschränkter Inhaber der erforderlichen Urheberrechte bzw. Copyrights der in dieser Präsentation veröffentlichten Texte und Bilder zu sein.
  • Information zum Datenschutz Die angegebenen Daten dieses Bildungseintrages sind ausschließlich zur Speicherung und Veröffentlichung auf bildungsserver.net und dessen Social-Media-Seiten bestimmt.
Eintrag teilen

Titelbild Instiut für Transgenerative Prozesse ITP, Systemische Therapie und Beratung / Transgenerationale Therapie /Spielecoaching

Das Institut : ITP Institut für Transgenerative Prozesse

Ingrid Alexander und Sabine Lück haben die Prinzipien des Generation-Codes entdeckt und arbeiten seit vielen Jahren damit erfolgreich in der Praxis. 2016 erschien ihr Buch Ahnen auf die Couch Scorpio Verlag, in dem sie ihre Entdeckung des Archaischen Grundkonfliktes mit seinen Auswirkungen auf die Identitätsentwicklung beschreiben und die Methoden zur Auflösung der Treueverträge aufzeigen.

In ihrem gemeinsam gegründeten Institut bilden Sie seit 2010 Pädagogen*innen, Psychotherapeuten*innen und weitere Fachleute in transgenerationaler, systemischer Traumatherapie aus. Seit 2018 bieten sie als akkreditiertes Weiterbildungsinstitut der DGSF zudem zwei zertifizierte Weiterbildungen in Systemischer Beratung und Systemischer Therapie an.

www.itp-wendeburg.de

Teile diesen Beitrag

Firmeninformation:
  • Firmenstandort 38176 Wendeburg, Deutschland
  • Zertifikate DGSF
  • Gründungsjahr 2010
  • Fachbereiche Systemische Therapie und Beratung / Transgenerationale Therapie /Spielecoaching
  • Angestellte < 10
  • Freie Mitarbeiter*innen < 10
  • Urheberrecht und Copyright Der Bildungsanbieter bestätigt, uneingeschränkter Inhaber der erforderlichen Urheberrechte bzw. Copyrights der in dieser Präsentation veröffentlichten Texte und Bilder zu sein.
  • Information zum Datenschutz Die angegebenen Daten dieser Firmeninfo sind ausschließlich zur Speicherung und Veröffentlichung auf bildungsserver.net und dessen Social-Media-Seiten bestimmt.
Besuchen Sie uns:
Weitere Studien- und Lehrgangspräsentationen von Institut für Transgenerative Prozesse ITP (auszugsweise):

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Infobanner bildungsserver.net Der moderne Bildungsserver für aktuelle Ausbildungen, Fortbildungen und Weiterbildungsangebote in den Bereichen Soziales, Pädagogik, Therapie, Beratung, Coaching und Supervision.

Besuchen Sie unsere Facebook-Gruppe: