Bildungsserver und Jobplattform für soziale Berufe D•A•CH

Seminarkalender

Seminare, Workshops und Lehrgänge für Soziale Berufe, Pädagogik, Therapie, Beratung, Coaching und Supervision

Kostenlosen Eintrag erstellen


Suchfilter zurücksetzen

Lade Seminare

« Alle Seminare

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

WS 29/20 – Mag. Itta Wiedenmann – Einführung in Somatic Experiencing SE®

9 Oktober - 10 Oktober

€330
WS 29/20 - Mag. Itta Wiedenmann - Einführung in Somatic Experiencing SE®

Somatic Experiencing ist ein Basiskonzept zum Verständnis, zur Prävention und zur Bewältigung der Folgen von Schock, Trauma und chronischem Stress. SE® sieht Traumafolgestörungen als die unvollständige Reaktion des Körpers/Nervensystems auf eine als existenziell bedrohlich erlebte Situation. Wenn diese angeborenen, instinktiven Überlebensreaktionen nicht zum biologisch richtigen Abschluss kommen, behindert dies die gesunde Kraft der Selbstregulation und verursacht funktionale Störungen wie z. B. vegetative, aber auch psychische und somatische Symptome als anhaltende Folgewirkung.

Deshalb ist bei SE® die Frage »Was genau ist dir passiert?« weniger wichtig als die Frage »Wie hat dein Nervensystem die überwältigende Erfahrung verarbeitet?«. Das Besondere an der Arbeit mit SE® ist, dass man das Körpergedächtnis (implizites und prozedurales) berücksichtigt. Dies ermöglicht inhaltsfreies Arbeiten, um z. B. auch Traumata aus der nonverbalen Entwicklungsphase zu bearbeiten sowie Re-Traumatisierungen zu vermeiden.

Dazu benutzt man im SE® hauptsächlich Interozeption, das Erspüren und Wahrnehmen von kontextabhängigen Körperreaktionen. Im Pendeln der Aufmerksamkeit zwischen stabilisierenden Ressourcen und der für das Nervensystem überwältigenden Erfahrung wird die blockierte Überlebensenergie sanft gelöst. Der Körper kann dadurch nicht abgeschlossene Reaktionen auf die ursprüngliche Bedrohung nachträglich entwickeln. So findet das Nervensystem auf natürliche Weise wieder zu seiner ursprünglichen Selbstregulationsfähigkeit zurück. Körperliche und psychische Symptome wie Schmerzen, Übererregbarkeit, Ängste, Depression,
Dissoziation, Schlaflosigkeit u. a. können sich nachhaltig auflösen, der Mensch kann aus der Erstarrung wieder in Fluss kommen.

Inhalte:

Theorie der Therapie- und Beratungsarbeit mit SE®, Demonstration der wesentlichen SE®-Arbeitsprinzipien (Live- und Videodemonstrationen), praktische Anwendung der wichtigsten SE®-Techniken (Übungen in Kleingruppen, Partnerarbeit, Supervision)

Zielgruppe

Angehörige der Heil- und Beratungsberufe wie PsychotherapeutInnen (Erwachsene, Kinder und Jugendliche), Lebens- und SozialberaterInnen, klinische PsychologInnen, ÄrztInnen, PhysiotherapeutInnen, KörpertherapeutInnen sowie Sozial- und HeilpädagogInnen, SeelsorgerInnen, spezialisierte Krankenpflegekräfte, Rettungseinsatzkräfte

Empfehlen Sie dieses Angebot Ihren Freunden:

Weitere Angaben

Information zu Urheberrecht und Copyright:
Der Veranstalter bestätigt, uneingeschränkter Inhaber der erforderlichen Urheberrechte bzw. Copyrights der in diesem Seminarkalender-Eintrag veröffentlichten Texte und Bilder zu sein.

Mich können Sie mieten:
Werbebanner Seitenleiste 375 x 225 Pixel
Mehr Info

Bleiben Sie immer top-informiert mit unserer praktischen E-Mail-Benachrichtigung über neue Einträge!

 
bildungsserver scroll to top